EVG Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) ist eine deutsche Gewerkschaft, die am 30. November 2010 durch die Fusion der Verkehrsgewerkschaft GDBA und Transnet entstand. Wie zuvor Transnet gehört die EVG dem DGB an.[2] Sie ist darüber hinaus Mitglied der Europäischen Transportarbeiter-Föderation und der Internationalen Transportarbeiter-Föderation.

Juristisch wurde die neue Gewerkschaft am 30. November 2010 nach den satzungsrechtlichen Beschlüssen der Vorgängergewerkschaften gebildet. Die politische Gründung erfolgte am 1. Dezember 2010. Seit diesem Zeitpunkt wird die EVG von einem Geschäftsführenden Vorstand geführt.

Bei ihrer Gründung hatte die Gewerkschaft rund 246.000 Mitglieder, davon 216.000 Mitglieder der Transnet und 30.000 der GDBA.[3] Im Jahr 2011 sank die Mitgliederzahl um etwa fünf Prozent.[4] Anfang 2012 zählte die Gewerkschaft rund 220.000,[3] Ende 2017 189.975 Mitglieder.

EVG Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft
Weilburger Str. 24
60326 Frankfurt

Telefon: (069) 7536-0
Telefax: (069) 7536-222
Web: www.evg-online.org
E-Mail: info@evg-online.org

Stand: 01.01.2018

Texte und Bilder auf dieser Seite basieren, soweit nicht anders angegeben, auf dem Beitrag zur EVG in der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Eine Liste der Autoren ist dort abrufbar.